2016 - 2017 - steinschule-koblenz.de

Sie sind hier: Startseite » Archiv » 2016 - 2017

 

Mini-Fußball-Europameisterschaft der Grundschulen Koblenz

 

Bei bestem Wetter fand am Dienstag, den 13.09.2016 die Mini-Fußball-Europameisterschaft der Grundschulen aus Koblenz auf dem Hockey-Gelände der TuS Rot-Weiß Koblenz statt.

Vor den Sommerferien musste die Veranstaltung wetterbedingt verschoben werden. Nun hatte Petrus aber alles richtig gemacht, sodass insgesamt 11 Grundschulen aus Koblenz ihr fußballerisches Geschick unter Beweis stellen konnten. Neben dem eigentlichen Turnier konnten die Kinder an drei Fußballstationen spielen. Typische fußballerische Fertigkeiten, wie das Dribbeln, das Stoppen und der Torschuss konnten geübt werden. Sehr spannend war das Messen der eigenen Schussgeschwindigkeit, wo persönliche Rekorde aufgestellt wurden.

Im Turnier wurde in zwei Gruppen in 4er Mixed-Teams auf drei Courts (Kleinspielfeldern) nach den Fair-Play-Regeln des Fußball-Verbandes Rheinland gespielt. Das heißt, dass kein Schiedsrichter das Spiel geleitet hat, sondern die Schüler den Spielverlauf selbst untereinander geregelt haben.

Unsere Grundschule Freiherr-vom-Stein wurde als Team „Portugal“ bei der Mini-EM von neun Schülerinnen und Schülern der dritten Klassen vertreten. In unserer Gruppe trafen wir auf namenhafte Gegner wie Italien, Russland, Island, Belgien und Irland, die uns an diesem Tag sportlich überlegen waren.

Trotzdem waren unsere Sportlerinnen und Sportler sehr engagiert und haben voller Motivation und Spaß das Turnier gespielt. Das ist sogar anderen Lehrerinnen und Lehrern aufgefallen, so dass wir bei der Siegerehrung als fairstes Team mit der größten Spielfreude ausgezeichnet worden sind.

 

 

 

Milchaktionstag am 01. Juni 2017

Vor den Osterferien nahmen die Kinder der Klasse 3a unter der Leitung von Frau Lüdecke an einem Kunstwettbewerb der Milag (Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinsgemeinschaft Rheinland-Pfalz) teil. Unter dem Motto „Kinder malen für Kinder“ sollte die schönste Milchkuh von Rheinland-Pfalz gemalt werden. Gemeinsam wurde entschieden, lustige und bunte Kühe zu malen, die vielleicht Erdbeer- oder auch Bananenmilch geben könnten. Einige Schüler klebten eine tanzende Kuh nach Vorlage, andere malten frei.

Die Freude sowie Überraschung war groß, als die Schule benachrichtigt wurde, dass die Schüler/Innen mit ihren Kunstwerken einen Sonderpreis gewonnen hatten.

Nicht nur die Gewinnerkinder der Klasse 3a, sondern alle Dritt- und Viertklässler wurden zu einem Milchaktionstag am 01.06.17 auf einen großen Milchviehbetrieb nach Münstermailfeld eingeladen. Anlässlich des Tages der Milch wurde ein Milchgraffiti auf einem Güllesilo eingeweiht.

Die Milag organisierte eine Busfahrt nach Münstermailfeld. Dort wurden alle mit einem tollen Frühstück in Empfang genommen. Für jedes Kind gab es eine Brotdose mit einem leckeren und gesunden Frühstück. Zusätzlich wurde ein Becher Milch oder später auch frisch zubereitete Erdbeer- und Bananenmilch gereicht.

Anschließend erfolgte der eigentliche Festakt, die Einweihung des Milchgraffitis durch die rheinland-pfälzische Ernährungsministerin Frau Ulrike Höfken und weitere Ehrengäste.

Danach bekamen die Kinder die Gelegenheit, den Milchviehbetrieb zu besichtigen. Viele Kinder sahen zum ersten Mal eine echte Kuh und die meisten hatten keine Berührungsängste. Sie konnten die verschiedenen Ställe besuchen, die Melkanlage anschauen und auch die frisch geborenen Kälbchen bestaunen.

Auch die Presse war anwesend und einige Kinder nahmen an einem Interview teil, welches auch später am Abend auf SAT1 gesendet wurde.

Es war für alle ein besonders schönes Erlebnis.

Wir danken Frau Sandra Lüdecke, die unseren Dritt- und Viertklässlern durch diesen Wettbewerbspreis einen tollen Tag bescherte.

 

Skipping Hearts - Seilspringen macht Schule

Die Klasse 3b unter Leitung von Frau Bernadette Holschbach durfte am Dienstag, den 23. Mai 2017, dieses Präventionsprojekt der Deutschen Herzstiftung erleben, bei dem Freude an Bewegung im Mittelpunkt stand und gleichzeitig etwas für die Gesundheit getan wurde! Die Workshopleiterin Frau Gabi Jaenisch vermittelte in einem zweistündigen Basiskurs die sportliche Form des Seilspringens - das „Rope Skipping“. Beim Üben zahlreicher Sprungvarianten (alleine, in Paaren und in Gruppen) und beim Trainieren von Koordination und Ausdauer zeigten sich die Kinder sehr freudig und mit großem Durchhaltevermögen. Zum Abschluss präsentierte die Klasse 3b stolz die einstudierte Vorführung vor einem sehr zahlreichen und begeisterten Publikum aus Schüler/innen der Steinschule und eingeladenen Eltern.

Wir hoffen, dass das Projekt - auch durch den Kauf professioneller Ropeskipping-Seile - nachhaltig wirkt und das ein oder andere Kind das Seilspringen für sich entdeckt hat!

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.skippinghearts.de

Ein herzliches Dankeschön an Frau Bernadette Holschbach, die dieses Projekt an unsere Schule holte.

 Känguruwettbewerb

Erfreuliche Ergebnisse haben die Jahrgangsstufen drei und vier im Mathematikwettbewerb erzielt. Als einige der wenigen Schulen im Land haben alle Schüler/innen geschlossen am Wettbewerb teilgenommen. Die anfallenden Kosten des Känguru-Tests übernahm unser Förderverein. Allen Wettbewerbsteilnehmern/innen gratulieren wir auf diesem Wege herzlich zu den tollen Erfolgen und danken sowohl dem Förderverein als auch den betreuenden Lehrerinnen und Lehrern, besonders Frau Kristin Damberger, die die Federführung übernahm!

Erfolgreiche Teilnahme am alternativen Schwimmfest 2017

 

 

Auch in diesem Jahr fand am 5. April das alternative Schwimmfest der Koblenzer Grundschulen im Beatusbad statt.

Acht Mannschaften traten gegeneinander in fünf spannenden Wettkämpfen an. Neben Schnelligkeit und Ausdauer wurden auch verschiedene Sprünge, Geschicklichkeit und die Beherrschung von Schwimmstilen bewertet.

Unsere Schulmannschaft bestand aus zehn Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 3 und 4.

Trotz verkürzter Unterrichtseinheiten und sehr geringen Übungszeiten erzielten wir durch einen guten Teamgeist, höchste Motivation und hervorragende Leistungsbereitschaft aller Teilnehmer/innen den

1.Platz

Herzlichen Glückwunsch !!!!

 

Wir waren dabei

- beim Mini-Basketballfestival 2017 -

 

Am Montag, den 6. Februar 2017 reiste unser Basketball-Team der Schule mit dem Bus nach Horchheim, um dort am 8. Dezentralen Mini-Baketballfestival der Stadt Koblenz teilzunehmen. Insgesamt spielten 10 Mannschaften der Koblenzer Grundschulen bei dem hervorragend organisierten Basketballturnier und kämpften um Körbe und Punkte. Unser Team bestand aus 5 Mädchen und 7 Jungen der dritten und vierten Klassen, die im Sportunterricht auf dieses Turnier vorbereitet und ausgewählt wurden. Mit großem Einsatz und Spielfreude schlugen wir uns tapfer in der schwierigen Vorrundengruppe, in der die späteren beiden Finalisten gegen uns punkteten. Zufrieden, erschöpft und mit einem neuen Basketball für unsere Schule reisten wir gegen Mittag wieder Richtung Rauental ab.

Weitere Informationen und Fotos finden Sie auf der Homepage der Grundschule Horchheim (http://www.grundschule-horchheim.de).

 

 

Besinnliche Minuten im Advent 

Wie in jedem Jahr beginnen Lehrer und Schüler der Steinschule die Adventswochen mit besinnlichen Liedern, Geschichten und Gedichten. In diesem Jahr trifft sich die Schulgemeinschaft zu diesen Adventsminuten in der adventlich geschmückten Turnhalle.

 

 

 

Bundesweiter Vorlesetag mit Franjo Terhart

Jedes Jahr am dritten Freitag im November unterstützen viele Tausend ehrenamtliche Vorleser und Vorleserinnen begeistert diesen bundesweiten besonderen Aktionstag.

Dieser Feiertag des Vorlesens soll in der breiten Öffentlichkeit ein Bewusstsein dafür schaffen, dass Kinder Vorlese-Zeiten brauchen. Mehr noch: Kinder haben ein Recht auf Vorlesen.

Vorlesen weckt nicht nur Lesefreude, sondern setzt auch den ersten, wichtigen Impuls zum Lesen lernen.

Das Lesenkönnen wiederum ist ein unschätzbarer Beitrag für die Zukunft unserer Kinder, ist dieses Können doch oftmals der Schlüssel zu einer erfolgreichen Bildungslaufbahn, welche wir bereits in unserer Grundschule positiv unterstützen.

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages besuchte uns am 17.11.2016 der bekannte Kinderbuchautor Franjo Terhart. In ruhiger und entspannter Athmosphäre lauschten die Kinder der zweiten und dritten Klassen gespannt seiner Geschichte „Ein Haustier für Henriette“ und fanden es höchstinteressant, dass Henriette doch tatsächlich in Koblenz wohnt. Für viel Gelächter sorgten auch die Erzählungen über Ronja und ihren Hund „Dr. Mampf Mampf“ und über die „Puppe in der Tiefkühltruhe“. Im Anschluss an die Lesung durften die Schüler Franjo Terhart mit ihren Fragen löchern, z.B. „Wie alt bist du?“, „Wie fallen dir die Geschichten ein?“, „Wie viele Bücher hast du schon geschrieben?“.

Herr Terhart gab bereitwillig Antwort auf alle Fragen und verriet den Kindern, dass die meisten Geschichten durch Situationen, die er im Alltag beobachtet hatte, entstanden sind. Er ermutigte die Schüler mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und auch selbst einmal zu lustigen Situationen Geschichten aufzuschreiben. Wir dürfen uns also künftig sicher auf viele kreative Nachwuchsautoren aus der Steinschule freuen, die genau beobachtet haben, was um sie herum im Rauental geschieht. Seien Sie also auf der Hut, wenn Sie einmal ein ungeliebtes Spielzeug in der Tiefkühltruhe des Supermarkts entsorgen wollen. Die Steinschüler sehen jetzt alles!

Vielen Dank für die schönen Stunden sagen das Team sowie die Schüler der Grundschule Freiherr-vom-Stein.

 

Besinnliche Zeit zum Fest des heiligen St. Martin


Am Martinstag, den 11.11.2016 versammelte sich die Schulgemeinschaft in der mit Laternen und Sternen geschmückten Turnhalle zu Ehren des heiligen St. Martin.

Aufmerksam wurde den Geschichten zum Thema "Teilen" gelauscht und gemeinsam wurden die fleißig geübten St. Martinslieder gesungen.

Ein Schauspiel mit Pferd, St. Martin und Bettler (gespielt von zwei Kindern unserer Schule) setzte die St. Martinsgeschichte gekonnt in Szene.

Zum Abschluss der besinnlichen Stunde erhielt jedes Kind einen Martinswecken. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön für eine gelungene, harmonische Feierstunde.

Halloween

Die Müll und Deko AG lud die Schüler sowie die Lehrer der Klasse 1b an Halloween zu selbstgekochter Kürbissuppe ein. Nachdem die Erstklässler die Küche dekoriert hatten, ließen sich alle die fürchterlich leckere, wohlduftende Suppe schmecken.