2017 - 2018 - steinschule-koblenz.de

Sie sind hier: Startseite » Archiv » 2017 - 2018

 

St-Martin in der Grundschule – vorweihnachtliches Brauchtum

 

Seit vielen Jahren besucht uns Herr Schneider-Eichhorn, um gemeinsam mit Schülern und Lehrern das Fest des Hl. St. Martin zu feiern. Auch in diesem Jahr gestaltete er nach einem kleinen Umzug mit den selbstgebastelten Laternen gemeinsam mit dem Kollegium am Montag, den 13.11. eine besinnliche Stunde in der Turnhalle der Steinschule.

Gespannt wurde der Geschichte zum Teilen gelauscht und mit Begeisterung wurden die fleißig geübten St. Martinslieder gesungen.

Zum Abschluss der besinnlichen Stunde erhielt jedes Kind einen Martinswecken. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön für eine gelungene, harmonische Martinsfeierstunde.

 

Anmeldung Schulanfänger 2018/2019

Die Einschreibung der Schulanfänger für das Schuljahr 2018/2019 erfolgt an der GS Freiherr-vom-Stein im Monat September 2017! Alle im Schuljahr 2018/2019 schulpflichtig werdenden Kinder müssen in den - für den jeweiligen Schulbezirk zuständigen - Grundschulen angemeldet werden.

Wir bitten höflich, den Anmeldetermin genau zu beachten oder rechtzeitug einen Ersatztermin zu vereinbaren.

Bitte stellen Sie bei der Anmeldung Ihr Kind persönlich vor.

Weiterhin bitten wir um Vorlage folgender Unterlagen:

- Stammbuch oder Geburtsurkunde des Kides

- Besuchsbescheinigung der Kindertagesstätte

Es müssen angemeldet werden:

1. alle Kinder, die in der Zeit zwischen dem 01. September 2011 und dem

    31. August 2012 geboren sind,

2. alle behinderten Kinder, sofern sie nach Ziffer 1 schulpflichtig sind

3. alle Kinder, die bisher vom Schulbesuch zurückgestellt waren.

Diese Aufforderung ist gegenstandslos für diejenigen Kinder, die von der vorzeitigen Einschulung im Jahr 2017/2018 Gebrauch gemacht haben.

Liegt eine offensichtliche oder vermutete Behinderung des anzumeldenden Kindes vor, so ist die Schulleitung darauf hinzuweisen.

Kann-Kinder

Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen werden, wenn aufgrund der Entwicklung zu erwarten ist, dass sie mit Erfolg am Unterricht teilnehmen werden.

Die Entscheidung trifft die Schulleitung im Benehmen mit der Schulärztin oder dem Schularzt. Zur Entscheidungsfindung soll, mit Zustimmung der Eltern, die Kindertagesstätte einbezogen werden.

Die Anmeldung der Kann-Kinder erfolgt im Februar.

Nähere Informationen werden in der Presse rechtzeitig bekannt gegeben.

 

 

 

Der erste Schultag

Am 15. August 2017 war es endlich soweit. Die Grundschule Freiherr-vom-Stein hieß 44 neue Schülerinnen und Schüler ganz herzlich willkommen. Nicht nur die Klassenlehrerin Frau Dück sowie der Klassenlehrer Herr Staub, sondern auch die Erstklässler fieberten diesem ersten Schultag schon lange entgegen.

In einer kurzweiligen  Feierstunde wurden alle Steinschul-Schüler/innen, Lehrer/innen, Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder, Tanten und Onkel in in der festlich geschmückten Turnhalle der Grundschule Freiherr-vom-Stein von der Schulleiterin Frau Pretz begrüßt. Ein buntes Rahmenprogramm mit vielfältigen Darbietungen der 2. und 4. Klassen rundeten diesen Festtag ab, bevor es für die „aufgeregten“ Erstklässler mit Ihren Lehrer/Innen in den Klassenraum ging. Während der „ersten Stunde“ lud der Förderverein alle teilnehmenden Gäste zu Kaffee und Gebäck auf dem Schulhof ein. Bei trockenem Wetter, etwas Sonnenschein und in gemütlicher Atmosphäre und netten Gesprächen konnten die Angehörigen entspannen, bevor sie um 11:50 Uhr ihre Schulanfänger wieder in Empfang nehmen konnten.

Auf diesem Wege möchten wir noch einmal allen Erstklässlern ganz viel Spaß und Erfolg in der „Steinschule“ wünschen! Viele Grüße Ihr FÖRDERVEREIN!

 

 

 

 

Bundesweiter Vorlesetag 2017

Jedes Jahr am dritten Freitag im November unterstützen viele Tausend ehrenamtliche Vorleser und Vorleserinnen begeistert den bundesweiten besonderen Aktionstag. Der Feiertag des Vorlesens soll in der breiten Öffentlichkeit ein Bewusstsein dafür schaffen, dass Kinder Vorlese-Zeiten brauchen, mehr noch, dass Kinder ein Recht auf Vorlesen haben.

Vorlesen weckt nicht nur Lesefreude, sondern setzt auch den ersten, wichtigen Impuls zum Lesen lernen. Unsere Schüler beim Lesen lernen zu unterstützen ist ein unschätzbarer Beitrag für die Zukunft der Kinder. Diese Fähigkeit ist doch oftmals der Schlüssel zu einer erfolgreichen Bildungslaufbahn.

Der Prozess des Lesenlernens sowie der Vertiefung der Lesekompetenz sind daher elementare Bestandteile der Arbeit der Grundschule Freiherr-vom-Stein.

Daher waren am Mittwoch, den 15. November 2017, die dritten Klassen unserer Schule eingeladen, an einer Lesung in der Buchhandlung Reuffel teilzunehmen.

Eine Schauspielerin des Koblenzer Stadttheaters las das Buch „Liebe Grüße, deine Giraffe!“ von Megumi Iwasa vor.

Es erzählt die Geschichte von Giraffe, die sich in der afrikanischen Savanne furchtbar langweilt und schließlich einen Brief schreibt, von Pelikan, der gerade einen Postdienst eröffnet hat und von Pinguin, der in der Walsee lebt und den Brief von Giraffe erhält.

 

So beginnt eine wunderbare Brieffreundschaft und am Ende reist Giraffe in die Walsee zu Pelikan….

Die Kinder hörten dieser witzigen, spannenden und auch nachdenklichen Geschichte fasziniert zu und die Zeit verging wie im Flug. Anschließend konnten sie sich in der Buchhandlung umschauen und die verschiedenen Fachabteilungen bewundern. Herzlichen Dank für diesen wunderschönen Vorlesemoment 2017!

 

 

Wir waren dabei

- beim Mini-Basketballfestival 2017 -

 

Am Montag, den 6. Februar 2017 reiste unser Basketball-Team der Schule mit dem Bus nach Horchheim, um dort am 8. Dezentralen Mini-Baketballfestival der Stadt Koblenz teilzunehmen. Insgesamt spielten 10 Mannschaften der Koblenzer Grundschulen bei dem hervorragend organisierten Basketballturnier und kämpften um Körbe und Punkte. Unser Team bestand aus 5 Mädchen und 7 Jungen der dritten und vierten Klassen, die im Sportunterricht auf dieses Turnier vorbereitet und ausgewählt wurden. Mit großem Einsatz und Spielfreude schlugen wir uns tapfer in der schwierigen Vorrundengruppe, in der die späteren beiden Finalisten gegen uns punkteten. Zufrieden, erschöpft und mit einem neuen Basketball für unsere Schule reisten wir gegen Mittag wieder Richtung Rauental ab.

Weitere Informationen und Fotos finden Sie auf der Homepage der Grundschule Horchheim (http://www.grundschule-horchheim.de).

 

 

Besinnliche Minuten im Advent 

Wie in jedem Jahr beginnen Lehrer und Schüler der Steinschule die Adventswochen mit besinnlichen Liedern, Geschichten und Gedichten. In diesem Jahr trifft sich die Schulgemeinschaft zu diesen Adventsminuten in der adventlich geschmückten Turnhalle.

 

 

 

Bundesweiter Vorlesetag mit Franjo Terhart

Jedes Jahr am dritten Freitag im November unterstützen viele Tausend ehrenamtliche Vorleser und Vorleserinnen begeistert diesen bundesweiten besonderen Aktionstag.

Dieser Feiertag des Vorlesens soll in der breiten Öffentlichkeit ein Bewusstsein dafür schaffen, dass Kinder Vorlese-Zeiten brauchen. Mehr noch: Kinder haben ein Recht auf Vorlesen.

Vorlesen weckt nicht nur Lesefreude, sondern setzt auch den ersten, wichtigen Impuls zum Lesen lernen.

Das Lesenkönnen wiederum ist ein unschätzbarer Beitrag für die Zukunft unserer Kinder, ist dieses Können doch oftmals der Schlüssel zu einer erfolgreichen Bildungslaufbahn, welche wir bereits in unserer Grundschule positiv unterstützen.

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages besuchte uns am 17.11.2016 der bekannte Kinderbuchautor Franjo Terhart. In ruhiger und entspannter Athmosphäre lauschten die Kinder der zweiten und dritten Klassen gespannt seiner Geschichte „Ein Haustier für Henriette“ und fanden es höchstinteressant, dass Henriette doch tatsächlich in Koblenz wohnt. Für viel Gelächter sorgten auch die Erzählungen über Ronja und ihren Hund „Dr. Mampf Mampf“ und über die „Puppe in der Tiefkühltruhe“. Im Anschluss an die Lesung durften die Schüler Franjo Terhart mit ihren Fragen löchern, z.B. „Wie alt bist du?“, „Wie fallen dir die Geschichten ein?“, „Wie viele Bücher hast du schon geschrieben?“.

Herr Terhart gab bereitwillig Antwort auf alle Fragen und verriet den Kindern, dass die meisten Geschichten durch Situationen, die er im Alltag beobachtet hatte, entstanden sind. Er ermutigte die Schüler mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und auch selbst einmal zu lustigen Situationen Geschichten aufzuschreiben. Wir dürfen uns also künftig sicher auf viele kreative Nachwuchsautoren aus der Steinschule freuen, die genau beobachtet haben, was um sie herum im Rauental geschieht. Seien Sie also auf der Hut, wenn Sie einmal ein ungeliebtes Spielzeug in der Tiefkühltruhe des Supermarkts entsorgen wollen. Die Steinschüler sehen jetzt alles!

Vielen Dank für die schönen Stunden sagen das Team sowie die Schüler der Grundschule Freiherr-vom-Stein.